Iyengar-Yoga

Yoga ist die Verbindung von Körper, Geist und Seele. Im Yoga Sutra nach Patanjali wird es definiert als „Zur-Ruhe-Kommen aller Bewegungen des Bewusstseins“. Dies kann zwar auch durch andere Methoden wie Meditation, Studium, Gebet oder Liebe erreicht werden. Im Hatha-Yoga aber nutzen wir den Körper als Werkzeug, um durch eine kraftvolle, aber angepasste Übungspraxis, die Hindernisse im Körper und Geist zu überwinden.

Meditation im Asana

Iyengar Yoga ist eine sehr kraftvolle Form des Hatha-Yoga, die jedoch sehr vielseitig und individuell anpassbar ist. So fördert es über präzise Ansagen das Körpergefühl und eine korrekte Ausrichtung in den Haltungen, kann aber jederzeit individuellen Bedürfnissen mittels des Einsatzes verschiedener Hilfsmittel angepasst werden. Die Haltungen werden teils länger gehalten, um die Wirkung zu verstärken. So kannst du an Deiner persönlichen Grenze arbeiten und dennoch den Nutzen der Haltung spüren.

Der meditative Aspekt beeinhaltet die Meditation im Asana, also die Aufmerksamkeit so auszubreiten im Körper, dass in alle Zellen Energie fließt und durch eine ausgewogene Ausrichtung die Energie durch den ganzen Körper strömen kann.

BKS Iyengar (1918-2014)

Diese Tradition des Hatha-Yogas beruht auf BKS Iyengar, der bei Krishnamacharya, einem der letzten großen Gelehrten und Yogis, aufgewachsen ist. Er hat den Einsatz von Hilfsmitteln für sich, seine Schüler und Patienten entwickelt und damit therapeutische Erfolge erzielt. Wenn sich also eine Standhaltung in einer Grätsche nicht umsetzen ließ, so legte er den Schüler auf den Boden und spreizte die Beine mittels eines Stabes. Bis ins hohe Alter hat er selbst geübt und geforscht, unterrichtet und Bücher geschrieben.
Die detaillierte Arbeit in den Haltungen, die wir ihm zu verdanken haben, vertieft deren Wirkung und hilft auch in anspruchsvolleren Haltungen dem Körper Raum zu geben, ohne ihn zu verletzen.
Bis heute wird am Ramamani Iyengar Memorial Yoga Institute in Pune Iyengar-Yoga von seinen Kindern und Enkeln und vielen anderen erfahrenen Lehrern gelehrt und diese Tradition über Verbände und Lehrer weltweit weiter getragen.